École Supérieure d'Art des Pyrénées (ÉSA)

Ansprechpartner

Fr. Aleksandra Lypaczewska

E-Mail

aleksandra.lypaczewska@easd-pyrenees.fr

Adresse

25 Rue René Cassin, 64000 Pau

ERASMUS Code

F PAU22

Sprachnachweis

B1 Französisch (für Studierende) / B2 (für Lehrende): Französisch oder Englisch

Description

Das École supérieure d'art des Pyrénées - Pau Tarbes ist eine staatliche Kunstschule mit erstklassigen Kursen und anerkannten Abschlüssen auf europäischer und internationaler Ebene (Bachelor und Master Level). ÉSA Pyrénées ist vom französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation und vom Ministerium für Hochschulbildung und Forschung akkreditiert. Die Schule empfängt jedes Jahr etwa 300 Studenten und bereitet sie auf nationale Abschlüsse in bildender Kunst bishin zum Master of Arts vor. Studenten der ÉSA Pyrénées profitieren von: - einem qualitativ hochwertigen Unterrichtsprogramm, das von professionellen und anerkannten Künstlern oder Grafikdesignern und Theoretikern angeboten wird; - frei zugänglichen technischen Werkstätten (Fotostudio, Video, Computergrafik, Keramik usw.) unter Aufsicht spezialisierter Techniker; - enger und individueller Unterstützung während des gesamten Studienprogramms; - einem ausgezeichneten Ort zum Lernen: Innenstadtlage, die Berge auf der einen Seite und das Meer auf der anderen Seite, nur 2 Stunden von Bordeaux und Toulouse, in der Nähe von Spanien, weniger als 250 km von Saragossa und 135 km von Bilbao entfernt; - einem qualitativ hochwertigen künstlerischen und kulturellen Umfeld: ÉSA Pyrénées hat mehrere künstlerische Partnerschaften mit lokalen, nationalen und internationalen Strukturen aufgebaut (z. B. Zentren für zeitgenössische Kunst in Pau und Tarbes, Escola de Cerámica de la Bisbal in Spanien usw.). Dies ermöglicht es den Studierenden, sich an Praktika und verschiedenen künstlerischen Projekten zu beteiligen. Auf dem Pau-Campus ist der Studiengang Grafikdesign und Multimedia der einzige in Frankreich, der Künstler und Grafikdesigner zusammenbringt. Ziel ist es, Fachkräfte auszubilden, die künstlerische Kultur mit dem Wissen über technische Einschränkungen verbinden. Auf dem Tarbes-Campus bietet der Studiengang Kunst und Keramik Unterricht, der für alle Formen der Praxis offen ist. Der Schwerpunkt liegt auf dem keramischen Medium durch eine technische Keramikwerkstatt und das Fachwissen professioneller Kunstlehrer.